Scroll to top

DIE URSPRÜNGE

- EINE ENTDECKUNGSWERTE VERGANGENHEIT -

WILLKOMMEN AN DIESEM

SO GESCHICHTSTRÄCHTIGEN ORT:

DIE ANTIKE SIEDLUNG JESOLOS, URSPRÜNGLICH INSULA EQUILUS.

Die archäologischen Forschungstätigkeiten im Gebiet von Jesolo begannen im letzten Jahrhundert bei den alten Stadtmauern, den Antiche Mura. Dort sind nämlich Ruinen mittelalterlicher Gebäuden erhalten geblieben, darunter die der Kathedrale S. Maria Assunta und die der Kirche S. Mauro. Schon Anfang der 60er Jahre förderte die Stadtverwaltung Jesolos einige Ausgrabungen, um herauszufinden, ob sich hinter diesen Ruinen andere Überreste und Zeugen der Vergangenheit verbargen. Aber erst in den letzten Jahren – von 2011 bis heute – gab die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit der Universität Ca‘ Foscari Venedig und der Oberaufsicht für Archäologie, Denkmals- und Landschaftspflege für die Gemeinde Venedig und die Lagune mit einem archäologischen Projekt zur Ausgrabung und Aufwertung des gesamten Gebiets der antiken Siedlung den Forschungsarbeiten einen entscheidenden Impuls. In einem Jahrzehnt Studien und 7 Ausgrabungskampagnen ließen die Entdeckungen nicht lange auf sich warten. Jahr für Jahr bereichern neue Forschungsfronten die Geschichte dieses Gebiets, das seinen Bewohnern und Touristen nicht mehr nur das Wunder der Natur mit Sand, Meer und Sonne bietet, sondern auch das der Geschichte mit einer bedeutsamen und geheimnisvollen Vergangenheit.

ARCHÄOLOGISCHE ENTDECKUNGEN

DIE MANSIO

DAS ERSTE „HOTEL“ JESOLOS
14. – 16. Jahrhundert

SAN MAURO

7. – 14. Jahrhundert

DIE MOSAIKEN
JESOLOS

6. – 7. Jahrhundert

VIDEO GALLERY

PHOTO GALLERY

Über das Objekt muss der Archäologe den Menschen finden,
der es geschaffen hat, und über diesen kann er
Schlüsse auf die Gesellschaft ziehen, in der er lebte.

Leonard Woolley englischer Archäologe